Warum Algoliner?

Algoliner übertrifft herkömmliche Systeme in Bezug auf Kosten, Nachhaltigkeit und Vielseitigkeit deutlich 

  1. Kosten

  • Keine Verbindungen zum Verbinden von Rohrelementen erforderlich

  • Die Wandstärke von Algoliner-Profilen beträgt nur ⅓ der herkömmlicher Rohre

  • Kein Transport von Profilen, da diese vor Ort hergestellt werden

  • Alle Komponenten werden in Massenproduktionstechnologie hergestellt

  • Durch patentiertes Aufhängesystem werden weniger Träger benötigt

 
20190823_131245.jpg

Einsparpotential für 100 000 Liter im Vergleich zu herkömmlichen Photobioreaktoren aus Kunststoff: 

  • 7500 bis 8500 weniger Verbindungsstücke (abhängig von der Rohrlänge)

  • 15,5 Tonnen weniger Rohmaterial für Rohre

  • Mindestens 4 LKW-Ladungen zum Transport der Rohre

  • Mindestens 25 spezielle Transportkisten zum Transport der Kunststoffrohre

  • 40% weniger Material für Träger, da die Algoliner-Profile hängen

Einsparpotential für 100 000 Liter PBR im Vergleich zu herkömmlichen Photobioreaktoren aus Glas: 

  • 7500 bis 8500 weniger Verbindungsstücke (abhängig von der Rohrlänge)

  • 27 Tonnen weniger Rohmaterial für Rohre

  • Mindestens 4 LKW-Ladungen zum Transport der Glasrohre

  • Mindestens 25 spezielle Transportkisten zum Transport der Glasrohre

  • 40% weniger Material für Träger, da die Algoliner-Profile hängen

 

2. Nachhaltigkeit

 

3. Vielseitigkeit

 
  • Für eine Betriebsdauer von mindestens 20 Jahren ausgelegt (30 Jahre Garantie durch Rohstofflieferanten)

  • Acrylglas kann problemlos vollständig recycelt werden

  • Geringer allgemeiner Energieverbrauch (sowohl Installation als auch Betrieb kann durch Solarenergie gespeist werden)

 
  •  Lichtdurchlässigkeit von Algoliner Acrylglas identisch mit der von Glas

  • Unbegrenzte Profillänge durch Vor-Ort-Produktion

  • Acrylglas außergewöhnlich wetterbeständig (30 Jahre Garantie vom Rohstofflieferanten)

  • Acrylglas Profile können mit ihrem Monomer chemisch und / oder heiß verschweißt werden, so dass Sensoren und Pumpenanschlüsse problemlos integriert werden können

  • Unsere Komponenten aus Arcrylglas entsprechen allen internationalen Vorschriften für den Kontakt mit Lebensmitteln

  • Nicht runde Formen für Profile möglich, daher problemlose Realisierung von Mehrkanalprofilen zur CO2 Einspeisung oder -Beleuchtung